DFG-Antrag – Glie­de­rungs­punkt 2.4: Was Antrag­stel­lende über Forschungs­daten wissen sollten


Wo?
Wer?


DFG-Erwar­tungen, Best Prac­tice-Empfeh­lungen der Fach­dis­zi­plinen, Services der Univer­sität Trier

Die Veran­stal­tung rund um das Thema „Forschungs­da­ten­ma­nage­ment bei DFG-Anträgen“ infor­miert Sie über allge­meine Grund­sätze und diszi­pli­nen­spe­zi­fi­sche Anfor­de­rungen zum nach­hal­tigen Umgang mit Forschungs­daten, deren Einhal­tung die DFG wie andere natio­nale wie inter­na­tio­nale Förder­or­ga­ni­sa­tionen bei Dritt­mit­tel­pro­jekten erwartet. Sie lernen Best-Prac­tice-Empfeh­lungen  für ausge­wählte Fach­dis­zi­plinen kennen und Sie erfahren, wie die DFG nach­hal­tiges Forschungs­da­ten­ma­nage­ment finan­ziell fördert und welche Unter­stüt­zungs­leis­tungen die Univer­sität im Rahmen ihres Service­an­ge­bots für Antrag­stel­lende bereit stellt.

 

Zur Vita von Gisela Minn

 

Down­load der Präsen­ta­tion und des Handouts “Formu­lie­rungs­bei­spiel DFG-Anfor­de­rungen im Leit­faden zur Antrag­stel­lung (Sach­bei­hilfe) und in den Leit­li­nien zum Umgang mit Forschungs­daten”.

Top