Forschung + Daten­ma­nage­ment = Forschungs­da­ten­ma­nage­ment – Wann geht die Glei­chung auf?“ Imple­men­tie­rung einer insti­tu­tio­nellen FDM-Infra­struktur- und ‑Service-Land­schaft


Wo?
Wer?


Programm

Mitt­woch, 27.03.

Univer­sität Trier, Campus I, Raum E51

Ab 9:30 Uhr

Regis­trie­rung

10:00 – 10:30 Uhr

Begrü­ßung (Prof. Dr. Georg Müller-Fürs­ten­berger, Univer­sität Trier)

Einfüh­rung: Das PODMAN-Projekt (Dr. Kata­rina Blask, Service­zen­trum eSci­ences Univer­sität Trier)

10:30 – 12:20 Uhr

Panel 1: Orga­ni­sa­ti­ons­struk­turen und Insti­tu­tio­na­li­sie­rung von Forschungs­da­ten­ma­nage­ment (FDM)

Mode­ra­tion: Marina Lemaire (Service­zen­trum eSci­ences Univer­sität Trier)      

10:30 – 11:00 Uhr

Keynote Speech Panel 1 “Koope­ra­tives Forschungs­da­ten­ma­nage­ment an der Chris­tian-Albrechts-Univer­sität zu Kiel”

Thilo Paul-Stüve, Chris­tian-Albrechts-Univer­sität zu Kiel

11:00 – 11:20 Uhr

Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung durch Geschäfts­pro­zess­ana­lyse im FDM – Erfah­rungen aus zwei Anwen­dungs­bei­spielen an der Fried­rich-Schiller-Univer­sität (FSU) Jena“

(Dr. Rainer Vock, Roman Gerlach; eeFDM-Projek­t/­Kon­takt­stelle Forschungs­da­ten­ma­nage­ment FSU Jena)

11:20 – 11:40 Uhr

RISE-DE: Ein Bewer­tungs­rahmen für Stra­te­gie­pro­zesse im insti­tu­tio­nellen FDM

(Niklas Hart­mann, Boris Jacob, Nadin Weiss; FDMentor-Projekt Univer­sität Potsdam)

11:40 – 12:00 Uhr

GFBio: Schnitt­stelle zwischen insti­tu­tio­nellem und diszi­pli­närem Forschungs­da­ten­ma­nage­ment im Bereich Biodi­ver­si­täts­for­schung, Ökologie und Umwelt­wis­sen­schaften“

(Fran­ziska Helbing, Jens Nieschulze, Daniel Kurzawe, Tina Astor; Nieder­säch­si­sche Staats- und Univer­si­täts­bi­blio­thek Göttingen und Georg-August-Univer­sität Göttingen)

12:00 – 12:20 Uhr

Aufbau einer campus­weiten FDM-Struktur an der Univer­sität Göttingen“

(Daniel Beucke, Jan Brase, Timo Gnadt, Philipp Wieder; Nieder­säch­si­sche Staats- und Univer­si­täts­bi­blio­thek Göttingen und Gesell­schaft für wissen­schaft­liche Daten­ver­ar­bei­tung Göttingen)

12:30 – 13:30 Uhr

— Mittags­pause inkl. Mittags­im­biss —

13:30 – 13:50 Uhr

Prozess­be­glei­tendes Daten­ma­nage­ment in Sonder­for­schungs­be­rei­chen“

(Dr. Elisa­beth Huber, SFB 1171 Affec­tive Socie­ties Freie Univer­sität Berlin)

13:50 – 14:10 Uhr

Vom Forschungs­da­ten­ma­nage­ment zur IT-Prozess­un­ter­stüt­zung der Forschung – Abgren­zung und ein ganz­heit­li­ches Bera­tungs­kon­zept“

(Florian Claus, Marius Politze, Annett Schwarz; IT Center RWTH Aachen Univer­sity)

14:10 – 15:20 Uhr

Panel 2: Anreiz- und Reward-Systeme für Forschende

Mode­ra­tion: Dr. Erich Weich­sel­gartner (ZPID Leibniz-Zentrum für Psycho­lo­gi­sche Infor­ma­tion und Doku­men­ta­tion)

14:10 – 14:40 Uhr

Keynote Speech Panel 2: “A FAIR funders pilot programme to make it easy for funders to require and for gran­tees to produce FAIR Data”

Dr. Erik Schultes, GO FAIR Inter­na­tional Support and Coor­di­na­tion Office

14:40 – 15:00 Uhr

Anreize schaffen im FDM – Wo stehen wir?“

(Dr. Kata­rina Blask)

15:00 – 15:20 Uhr

Das Für und Wider unter­schied­li­cher Anreiz- und Reward-Systeme“ – Diskus­sion

(Mode­ra­tion: Dr. Erich Weich­sel­gartner)

15:20 – 15:50 Uhr

— Kaffee­pause —

15:50 – 17:40 Uhr

Panel 3: Entwick­lung von FDM-Quali­fi­zie­rungs­kon­zepten

Mode­ra­tion: Dr. Kata­rina Blask

15:50 – 16:20 Uhr

Keynote Speech Panel 3: „Karriere: Daten­ma­nager“

Prof. Dr. Alexia Katsa­nidou, Univer­sität zu Köln/GESIS – Leibniz-Institut für Sozi­al­wis­sen­schaften

16:20 –16:40 Uhr

Aufbau eines Quali­fi­zie­rungs­an­ge­botes ‚Forschungs­da­ten­ma­nage­ment‘ am Herder-Institut“

(Stephanie Palek, Herder-Institut für histo­ri­sche Ostmit­tel­eu­ro­pa­for­schung)

16:40 – 17:00 Uhr

Forschungs­da­ten­ma­nage­ment als Dienst­leis­tung einer Univer­si­täts­bi­blio­thek: Erfah­rungen an der TU Wien Biblio­thek“

(Paloma Marín-Arraiza, TU Wien Biblio­thek)

17:00 – 17:20 Uhr

Die Schu­lungs­an­ge­bote des Verbunds Forschungs­daten Bildung: Erfah­rungen mit verschie­denen Konzepten und Formaten“

(Marcus Eisen­traut, GESIS – Leibniz-Institut für Sozi­al­wis­sen­schaften)

17:20 – 17:40 Uhr

Learning by Doing – Forschungs­da­ten­ma­nage­ment erfahren und erlernen mit der virtu­ellen Forschungs­um­ge­bung FuD“

(Marina Lemaire, Service­zen­trum eSci­ences Univer­sität Trier)

19:00 Uhr

— Gemein­sames Abend­essen (auf Selbst­zah­ler­basis) im „Blesius Garten“, Olewiger Str. 135, 54295 Trier; www.blesius-garten.de

Donnerstag, 28.03.

Univer­sität Trier, Campus I, Raum E51 und E52

09:30 – 12:00 Uhr

Work­shop 1: Opti­mie­rung von FDM-Orga­ni­sa­ti­ons­struk­turen (Mode­ra­tion: Marina Lemaire)

 

Fach­spe­zi­fi­sches FDM – Wer stellt welche Anfor­de­rungen?

 

DIAMANT – Ein Refe­renz­mo­dell zur Imple­men­tie­rung von FDM-Infra­struk­turen und -Services

09:30 – 12:00 Uhr

Work­shop 2: Opti­mie­rung von FDM-Kompe­tenzen, Quali­fi­ka­tionen und Anreiz­sys­temen (Mode­ra­tion: Dr. Kata­rina Blask)

 

Eine Kompe­tenz­ma­trix entlang des Forschungs­pro­zesses

 

Für FDM quali­fi­zieren, zu FDM anregen

12:00 – 12:30 Uhr

— Kaffe­pause —

12:30 – 13:15 Uhr

Zusam­men­fas­sung der Work­shop-Ergeb­nisse und abschlie­ßende Diskus­sion

Lage­plan

Raum­plan

https://www.uni-trier.de/fileadmin/organisation/Presse/Bilder_der_Universitaet_Trier/D_Gebaeude/CampusI_RaumplanDEN-300.jpg

Bei Fragen zur Tagung können Sie das PODMAN-Team unter der E-Mail-Adresse fdm@uni-trier.de errei­chen.

Top