FDM-Strategie-Entwicklung


Im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts PODMAN (2017-2019) wurde das FDM-Referenzmodell DIAMANT und zugehörige Instrumente für dessen Umsetzung entwickelt. Das Modell beschreibt einen FDM-Referenzprozesses, der die Abläufe und Interaktionen der verschiedenen Akteur*innen forschungsprozessorientiert strukturiert. Des Weiteren beschreibt die zugehörige FDM-Kompetenzmatrix für jeden FDM-Prozessschritt und die dafür verantwortlichen Akteur*innen die benötigten Kompetenzen. Dabei steht insbesondere im Fokus, die Prozesse und Verantwortlichkeiten transparent zu machen sowie die vorhandenen Kompetenzen für die einzelnen FDM-Prozessschritte in der Einrichtung zu identifizieren und damit auch die Leerstellen sichtbar zu machen. Das ebenfalls im PODMAN-Projekt entwickelte Qualifizierungskonzept bietet in Ergänzung einen Orientierungsrahmen, wie die FDM-Weiterbildungsangebote gestaltet sein sollten. Um die Anwendung der Instrumente kennenzulernen, ist in Ergänzung dazu ein Workshopkonzept entwickelt worden. Des Weiteren ist ein Praxisleitfaden für die Integration externer FDM-Dienstleister entwickelt worden, der die notwendigen Schritte für das Outsourcing darstellt, denn nicht jeder Einrichtung wird es möglich sein, sämtliche FDM-Services selbst bereitzustellen. Die in PODMAN entwickelten Instrumente stellen also Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen einen Orientierungsrahmen bereit, den sie flexibel zur Implementierung und Umsetzung einer eigenen FDM-Strategien nutzen können.
Alle Informationen und die Liste der Publikationen sind auf der Webseite fdm.uni-trier.de zu finden.

Top