Dienste für raum­be­zo­gene Forschung


Histo­ri­sches Grund­kar­ten­ar­chiv und histo­risch-geogra­phi­sches Infor­ma­ti­ons­system

Beschrei­bung

  • Erstel­lung von histo­ri­schen Grund­karten und nach­hal­tigen Work­flows zur karto­gra­phi­schen Visua­li­sie­rung, digital und analog
  • Bereit­stel­lung, Doku­men­ta­tion und nach­hal­tige Siche­rung der zu Grunde liegenden Geodaten
  • Work­flows zur Erfas­sung, Analyse und Visua­li­sie­rung von raum- und zeit­be­zo­genen Infor­ma­tionen in Themen­karten, digital und analog
  • Aufbau von histo­ri­schen geogra­phi­schen Infor­ma­ti­ons­sys­temen
  • Aufbau eines Betriebs­mo­dells für lang­fris­tige Verfüg­bar­keit und Nach­nut­zung
  • Bera­tungs­an­ge­bote zur Umset­zung von histo­risch-karto­gra­phi­schen Projekten

Aktu­eller Status

Im Rahmen des Projektes „Atlas of Euro­pean Histo­rio­graphy“ (www.daeh.uni-trier.de) wurden die oben genannten Dienste entwi­ckelt und können von anderen Projekten nach­ge­nutzt werden.
Im Projekt unter der Leitung von Prof. Lutz Raphael wurden poli­ti­sche Grund­karten für die Stich­jahre 1830, 1850, 1878, 1900, 1928, 1955, 1980 und 2005 erstellt, die zur Nach­nut­zung zur Verfü­gung stehen.
Das Projekt befindet sich im produk­tiven Betrieb und ist beim Service­zen­trum eSci­ences lang­fristig ange­sie­delt.

Ziel­gruppe

alle histo­risch geogra­fisch arbei­tenden Diszi­plinen

Angaben zu Verfüg­bar­keit

Die vorhan­denen Grund­karten stehen unter einer Crea­tive Commons-Lizenz CC BY-NC-SA 4.0 und können auf Anfrage nach­ge­nutzt werden.
Für den Aufbau projekt­spe­zi­fi­scher histo­risch-geogra­phi­scher Infor­ma­ti­ons­sys­teme wird analog zu FuD eine Leis­tungs­be­schrei­bung entwi­ckelt werden, auf deren Basis indi­vi­du­elle Kosten­an­ge­bote erstellt werden können.
Weiter­ent­wick­lungen, die über projekt­spe­zi­fi­schen Bedürf­nisse hinaus­gehen, werden in die Basis­ver­sion des modular aufge­bauten Soft­ware­sys­tems über­nommen und stehen anschlie­ßend der Commu­nity zur Verfü­gung.
Es werden keine Lizenz­ge­bühren erhoben.

    Kontakt:


    DM 229

    +49 (0)651 201 3309


Top