Forscher­gruppe Resi­lienz


Für die Forscher­gruppe Resi­lienz wurde die Home­page imple­men­tiert.

Die Forscher­gruppe unter­sucht an gesell­schaft­li­chen Umbrü­chen vom 13.–16. Jahr­hun­dert, inwie­fern sich das Konzept der Resi­lienz, das auf Bewältigungs‑, Anpas­sungs- und Trans­for­ma­ti­ons­po­ten­tiale in heutigen Gesell­schaften zuge­schnitten ist, in einer geistes- und sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Lesart auf die Analyse histo­ri­scher Konstel­la­tionen über­tragen lässt. Sie geht der Frage nach, ob die empi­ri­schen und konzep­tio­nellen Erträge dieser Analysen zugleich für eine histo­ri­sche wie gegen­wartsbezogene Typen- und Theo­rie­bil­dung fruchtbar gemacht werden können. In der syste­ma­ti­schen Verzah­nung von medi­ävis­ti­scher Forschung mit wissens­so­zio­lo­gisch ange­lei­teter sozio­lo­gi­scher Theorie­bildung wird sie histo­risch-empi­ri­sche Typo­lo­gien von Resi­li­enz­pro­zessen, Resi­li­enz­res­sourcen, Resi­lienzstrategien und Resi­li­en­z­dis­po­si­tionen entwi­ckeln und diese Konzepte für die geistes- und sozial­wis­senschaftliche Forschung nutzbar machen. Mit ihrem Zuschnitt geht es der Forscher­gruppe insbe­son­dere darum, die Bedeu­tung unter­schied­li­cher Formen gesell­schaft­li­cher Deutungs­muster und Selbst­beschrei­bungen für den Ablauf und die Ergeb­nisse von Resi­li­enz­pro­zessen zu unter­su­chen. Dies wird durch eine drei­fache analy­ti­sche Perspek­ti­vie­rung ermög­licht, die gesell­schaft­liche Umbruch­si­tua­tionen in sozio-poli­ti­scher, sozio-ökono­mi­scher und sozio-kultu­reller Hinsicht in den Blick nimmt.

  • Leitung:
    Prof. Dr. Lukas Clemens
  • Förderform:
    Forschungsgruppe
  • Förderer:
    DFG
  • Projektstatus:
    laufend
  • Projektstart:
    2016
Top