Forschungs­daten


Forschungs­daten bezeichnen (digi­tale) Daten, die je nach Fach­kon­text Gegen­stand eines Forschungs­pro­zesses sind, während eines Forschungs­pro­zesses entstehen oder sein Ergebnis sind.”[1] Je nach Fach­dis­zi­plin sind dies Mess­ergeb­nisse, Umfra­ge­daten, Text­zeug­nisse, archäo­lo­gi­sche Befunde, Film- und Tonma­te­ria­lien, Mate­ri­al­proben, eigens entwi­ckelte Soft­ware, Doku­men­ta­tion der Versuchs­an­ord­nung u.v.m. Kurzum: Alles, was zur Veri­fi­zie­rung der publi­zierten Forschungs­er­geb­nisse notwendig ist, ist ein Forschungs­datum.

 

 


[1] forschungsdaten.org: Forschungs­daten, 02.03.2017; Siehe auch forschungsdaten.info: Forschungs­daten, 02.03.2017.

Top