Video “Gemeinsam zu FAIRen Daten!” online


Aufgrund der aktu­ellen Situa­tion hat Marina Lemaire den Vortrag “Gemeinsam zu FAIRen Daten! FDM-Unter­stüt­zungs­an­ge­bote des Service­zen­trum e‑Sciences Trier der Univer­sität Trier und seine Orga­ni­sa­ti­ons­struktur” nicht live gehalten auf der Tagung uni.digital, sondern ihn im Home Studio aufge­nommen. Die Kolleg*innen von der FU Berlin haben ihn nun online gestellt.

Video

Abstract

Das Service­zen­trum eSci­ences (SeS) der Univer­sität Trier ist eine über­ge­ord­nete, fach­über­grei­fende Orga­ni­sa­ti­ons­ein­heit, die Service­auf­gaben im Hinblick auf die Entwick­lung und Bereit­stel­lung anwen­der­spe­zi­fi­scher IT-Services und ‑Infra­struk­turen für die Forschenden der Univer­sität Trier sowie für natio­nale und inter­na­tio­nale Einrich­tungen anbietet. Es unter­stützt die Forschenden bei der Vorbe­rei­tung und Durch­füh­rung ihrer Forschungs­vor­haben hinsicht­lich der Errei­chung der FAIR-Data Prin­zi­pien und führt zudem Entwick­lungs­pro­jekte zum Aufbau und zur Imple­men­tie­rung von geis­tes­wis­sen­schaft­li­chen Forschungs­in­fra­struk­turen durch. Ihm obliegt die Koor­di­na­tion der Maßnahmen zur Erar­bei­tung und Imple­men­tie­rung einer univer­si­täts­weiten Stra­tegie für das Forschungs­da­ten­ma­nage­ment (FDM).In diesem Kontext ist es u.a. für den Regel­be­trieb der virtu­ellen Forschungs­um­ge­bung „FuD“, für die Entwick­lung des Virtu­ellen Daten­re­po­si­to­rium „ViDa“ zur Archi­vie­rung und Bereit­stel­lung von Forschungs­daten sowie für den Betrieb des Daten­ma­nage­ment­pla­nungs­tools RDMO zuständig.

Für die Errei­chung dieser Ziele arbeitet das Zentrum univer­si­täts­in­tern mit dem Zentrum für Informations‑, Medien- und Kommu­ni­ka­ti­ons­tech­no­logie (ZIMK), der Univer­si­täts­bi­blio­thek Trier (UBT), dem Forschungs­re­ferat sowie den Forschungs­ein­rich­tungen, z.B. dem Trier Center for Digital Huma­nities (TCDH) und Forschungs­zen­trum Europa (FZE) eng zusammen.

Es versteht sich als wissen­schafts­un­ter­stüt­zende Einrich­tung und damit als Schnitt­stelle zwischen den Forschenden und den Infra­struk­tur­an­bie­tenden, um die Forschenden bei der Digi­ta­li­sie­rung ihrer Forschungs­pro­zesse best­mög­lich zu unter­stützen.

Top