Armut unter den Augen des jungen Marx – Armen­karte 1832 online gestellt


Unter dem Link www.armenkarte1832.uni-trier.de kann die im Rahmen der Ausstel­lung Karl Marx 1818–1883 Leben. Werk. Zeit entstan­dene inter­ak­tive Medi­en­sta­tion mit dem Titel  „Armut unter den Augen des jungen Marx: Die Trierer Armen­liste von 1832“ nun auch online ange­sehen werden.

Das Projekt, das unter der Leitung von Prof. Dr. Stephan Laux steht, wurde in Koope­ra­tion der Professur für Geschicht­liche Landes­kunde an der Univer­sität Trier, dem Forschungs­zen­trum Europa und dem Stadt­mu­seum Trier entwi­ckelt. Das Service­zen­trum eSci­ences unter­stützt das wissen­schaft­liche Team bei Design und Gestal­tung der Webseite.

Weitere Infor­ma­tionen zum Projekt erhalten Sie auf der Home­page der Geschicht­li­chen Landes­kunde an der Univer­sität Trier. 

 

Screen­shot “Armut im Karten­bild” auf Webseite “Armut unter den Augen des jungen Marx”

Top