Work­shop: Mit FuD zu FAIRen Daten.


Ein Soft­ware­system für das Forschungs­da­ten­ma­nage­ment in quali­tativ arbei­tenden Forschungsprojekten

WANN?

WO?

WER?

26.07.2022 10–13Uhr

online über Zoom

Service­zen­trum eSciences


Das Hands-On Lab findet im Rahmen des Praxis­la­bors der VHD AG Digi­tale Geschichts­wis­sen­schaften statt. Es bietet den Teil­neh­menden die Möglich­keit, die virtu­elle Forschungs­um­ge­bung FuD (fud.uni-trier.de) und ihre viel­fäl­tige Einsatz­mög­lich­keiten kennen­zu­lernen und erste Erfah­rungen zu sammeln. Das Soft­ware­system ist für die geistes- und sozi­al­wis­sen­schaft­liche Forschung entwi­ckelt worden und seit mehr als 15 Jahren in ca. 50 Projekten im Einsatz. Es besticht durch seine hohe Flexi­bi­lität, um unter­schied­lichste Projekte von der Daten­er­fas­sung und ‑verwal­tung, über die Voll­tex­ter­stel­lung inklu­sive text- und sach­kri­ti­scher Kommen­tie­rung sowie inhalt­li­cher Erschlie­ßung bis hin zur online-Präsen­ta­tion ausge­wählter Daten­be­stände durch­zu­führen. Dabei kann es indi­vi­duell orien­tiert an den projekt­spe­zi­fi­schen Bedarfen hinsicht­lich Daten­arten, ange­wen­deten Methoden, notwen­diger Stan­dards und Work­flows konfi­gu­riert werden. FuD unter­stützt also den gesamten wissen­schaft­li­chen Arbeits­pro­zess in seinen verschie­denen Forschungs­phasen und ermög­licht die orts- und zeit­un­ab­hän­gige Zusam­men­ar­beit, wodurch das Forschungs­da­ten­ma­nage­ment und die Erzeu­gung FAIRer Daten erleich­tert wird. Auf diese Weise wird die Grund­lage für die lang­fris­tige Daten­ver­füg­bar­keit und ‑nach­nut­zung geschaffen.

Voraus­set­zungen

Für den Work­shop werden sie auf Ihrem Rechner die FuD-Soft­ware instal­lieren müssen. Das System läuft auf aktu­ellen Mac- und Windows-Betriebs­sys­temen. Aller dafür notwen­digen Infor­ma­tionen (Down­load­link, Login-Daten, Instal­la­ti­ons­an­lei­tung etc.) erhalten Sie im Vorfeld des Work­shops.
Es wäre gut, wenn sie eigene Test­daten bereit hielten für den Workshop.


[ninja_form id=15]

Top