Work­shop “Umgang mit Forschungs­daten in der Promo­tion” Februar-März 2023


Leitung: Marina Lemaire M.A., Service­zen­trum eSci­ences
Ziel­gruppe: Alle Promo­vie­renden der Univer­si­täten Trier, Saar­land und Luxem­burg sowie die Hoch­schule Trier
Termine: 1. 17.02.2023 9:00–10:30 Uhr; 2. 24.02.2023 9:00–11:00 Uhr; 3. 03.03.2023 9:00–11:00 Uhr
Anmel­dung: beim Gradu­ier­ten­zen­trum der Univer­sität Trier (graduiertenzent@uni-trier.de)


Die allge­gen­wär­tige Digi­ta­li­sie­rung wirkt sich auf die Art und Weise aus, wie heute geforscht wird. Digi­tale Forschungsdaten zu sammeln und zu verar­beiten, stellt Forschende vor beson­dere Heraus­for­de­rungen, die sowohl die Auswahl der Soft- und Hard­ware betreffen, als sich auch auf den gesamten Forschungs­pro­zess selbst auswirken. Aufgrund der hohen Rele­vanz für die gute wissenschaftliche Praxis und der Tatsache, dass sich Promo­vie­rende zu unter­schied­lichsten Zeit­punkten ihrer Promo­tion mit dieser Proble­matik ausein­an­der­setzen müssen, bietet das Graduiertenzentrum in Zusam­men­ar­beit mit dem Service­zen­trum eSci­ences einen 3 mal 2‑stündigen online-Kurs zum Forschungs­da­ten­ma­nage­ment (FDM) für die Promo­tion an, in dem das promo­ti­ons­ei­gene FDM-Konzept entlang eines Daten­ma­nage­ment­plans (DMP) entwi­ckelt wird. Im ersten Treffen erfolgt eine Einfüh­rung in die FDM-Thematik und ihre Rele­vanz sowie eine kurze Einwei­sung in das Daten­ma­nage­ment­pla­nungs­tools RDMO. Zwischen den Treffen sollen die Teil­neh­menden beginnen sich mit den einzelnen Fragen im Daten­ma­nage­ment­plan zu ihrem Promo­ti­ons­pro­jekt ausein­ander zu setzen und ihren indi­vi­du­ellen DMP zu erstellen. Dafür sollte sie jeweils ca. 1 Stunde Bear­bei­tungs­zeit zwischen den Treffen einplanen. In den Treffen bespre­chen wir die einzelnen Fragen des DMP, gehen auf ihre ganz persön­li­chen Fragen ein und disku­tieren ihre Lösungs­op­tionen. Ziel der Work­shopreihe ist es, dass sie am Ende einen ersten Entwurf für ein eigenes Konzept zum Umgang mit ihren Forschungs­daten haben.

Top